FUNNY BOYS

Eine satirische Komödie von und mit Lothar Bölck - sehr frei nach „The Sunshine Boys“ von Neil Simon

Funny Boys Lothar Bölck und Thomas PuppeDie in die Jahre gekommenen Kabarettisten Herr Offenbach und Herr Zumsieg geben ihre letzte gemeinsame Vorstellung.

Zumsieg, ein eher bedächtiger Phlegmatiker, hat die letzten zehn Jahre kein privates Wort mehr mit Offenbach, einem eher redseligen, nahezu cholerischen Zeitgenossen, gesprochen.

Eben dieser Charakterzug von Offenbach hat Zumsieg auf die Palme gebracht und verstummen lassen. Zahllose Versuche von Offenbach, wieder ein normales kollegiales Verhältnis herstellen zu wollen, prallen an der stoischen Ruhe und Brachialmelancholie von Zumsieg ab.

Am letzten Vorstellungstag brechen beide ihr Schweigen. Anlass dafür ist ein Angebot für die Kabarettisten, in einem Film namens „FUNNY BOYS“ eine Szene spielen zu sollen.
Die Aussicht auf Erfolg und Gage bringt sie notgedrungen wieder zusammen. Bei der gemeinsamen Probe für diese Szene allerdings bricht der Konflikt zwischen beiden wieder heftiger denn je aus.
Es kommt zum Showdown ihres beruflichen und privaten Konfliktes miteinander. Die Frage schwebt wie ein Damoklesschwert über ihren Köpfen: Werden sie scheitern oder gescheiter?

„FUNNY BOYS“ ist eine satirisch-boulevardeske Komödie.
Den im „wahren“ Leben Freunden und Kabarettkollegen, Lothar Bölck und Thomas Puppe, hat der Autor Lothar Hugo Bölck die „FUNNY BOYS“ auf den Leib geschrieben. Beide spielen in diesem Stück ihr komödiantisches Können genussvoll aus.

Regisseur Knut Müller Ehrecke hat mit den Protagonisten eine turbulente und pointenreiche Komödie auf die Bühne gebracht. Den verehrten Zuschauern wird diese Komödie einen Lachmuskelkater bescheren, an den sie sich noch lange erinnern werden.

zurück