Shirley Valentine oder die heilige Johanna der Einbauküche

Sonntag, 03.03.2019, 20:00 Uhr
Preis: 20 Euro
» Karten bestellen
Gewölbekeller, Kügelgenhaus, Hauptstraße 13

Komödie von Willy Russell – mit Beate Laaß

Beate Laaß in Shirley ValentineAusgemustert - so fühlt sich Shirley Bradshaw, geborene Valentine. Ihre Tage verlaufen ohne Höhepunkte, alles ist absehbar. Die Kinder sind aus dem Haus, ihre Ehe gleicht einem Dienstleistungsverhältnis, den Mann kannst du in der Pfeife rauchen. Als Zuhörer und Gesprächspartner bleibt Shirley nur ihre Küchenwand. «Die Ehe ist wie der Nahe Osten», sinniert sie. «Es gibt keine Lösung …“ Doch das soll sich ändern!! Shirley fährt nach Griechenland, und zwar ohne Joe, dafür mit Jane, 45, die Feministin ist oder sich wenigstens dafür hält. Shirley verliebt sich wieder ... in ihr eigenes Leben.

Eine hübsch-komische Komödie von englischem Zuschnitt mit einem Humor, der auf billige Gags verzichtet und Mut macht zur Aufmüpfigkeit – in Einbauküchen und anderswo.

Die Dame weiß, wovon sie redet. Schließlich ist sie eine Frau, aber vor allem eine großartige Schauspielerin. Und so wird dieser Abend zum einmaligen Erlebnis, denn hier paart sich Erfahrung mit Kunst. Der englische Autor Willy Russell arbeitete einst als Damenfriseur und kannte so die Nöte seiner Kundinnen. Um Wartezeiten tot zu schlagen, schrieb er Stücke über den Alltag der geschundenen Hausfrauen. Frustrierte Frau fährt mit Freundin in den Urlaub, betrügt ihren Mann, der so mit sich beschäftigt ist, dass er nichts mehr merkt. Das schlechte Gewissen quält die Dame zwar, aber am Ende genießt sie, was das Zeug hält. Als Beate Laaß das Stück in die Hände bekam, wusste sie, das muss sie spielen. Gut so: Denn so entstand ein amüsanter Abend voller Ironie und Weisheit. Danach wissen alle, was Frauen wirklich wollen und vor allem, was nicht.

Beate Laaß ist eine Dresdner Schauspielerin, bekannt aus Theaterkahn, Comödie, Breschke & Schuch, Boulevardtheater, Societätstheater, dem Tom Pauls Theater u.v.a.

PREMIERE!

Termine: 03.03.2019 | 07.03.2019 | 09.05.2019

Spielplan