SEX AM SABBAT?

Michael Trischan (alias Pfleger Brenner aus „In aller Freundschaft“) interpretiert moderne jüdische Witze

Michael Trischan Sex am Sabbat„Lachen war in meiner Kindheit populärer als Popmusik“, sagt Ilan Weiss und ergänzt „das Lachen kann die Weinenden nicht umstimmen, jedoch ein paar Tränen wischen“ und tatsächlich machen die von ihm gesammelten Witze das Besteigen der Berge, vor denen man im Leben nicht nur einmal steht, deutlich leichter. Seine Sammlung moderner jüdischer Witze, aber auch Klassiker des jüdischen Humors kommen zu Wort. Eingerahmt wird das von Klezmer - der jüdischen traditionellen Volksmusik. Mit Simon Münzmay am Klavier, Johannes Dau an der Klarinette und Michael Trischan als Sprecher, erlebt der Zuhörer einen fulminanten Abend.

Johannes Dau wurde 1991 geboren, stammt aus Lüneburg und studiert Musik. Neben Klarinette spielt er noch Alt- und Baritonsaxophon.

Michael Trischan wurde 1961 im hessischen Friedberg geboren. Bevor er in München und Stuttgart Schauspiel studierte, erlernte er den Beruf des Krankenpflegers. Damals konnte er noch nicht ahnen, dass er Jahre später in der erfolgreichen MDR-Serie "In aller Freundschaft" seinen ehemaligen Beruf vor der Kamera „ausüben“ würde. Als Schauspieler hat sich Michael Trischan eine beeindruckende Filmographie erarbeitet. Man kennt den beliebten Schauspieler aus Serien, Reihen, Mehrteilern und Fernsehspielen, wie auch aus Kinoproduktionen. Einem größeren Publikum wurde er bekannt mit durchgehenden Rollen in den Serien „Die Stadtindianer“, „Sprechstunde bei Dr. Frankenstein“, „Großstadtrevier“, „Da kommt Kalle“ und seit 2007 in der Krankenhausserie „In aller Freundschaft“. Hans-Peter Brenner, der Pfleger mit abgebrochenem Medizinstudium, bringt den nötigen Trubel ins Schwesternzimmer und überschreitet ständig seine Kompetenzen – denn eigentlich wäre er viel lieber Arzt geworden. Michael Trischan hat auch immer wieder Theater gespielt, in Wiesbaden, Gießen, Frankfurt und Celle. Wenn er heute auf der Bühne steht, dann meist mit einem seiner musikalisch - humoristischen Soloprogramme, häufig am Klavier begleitet von seinem Sohn Attila.

„SEX AM SABBAT?“ - so lautet der Titel einer Sammlung moderner jüdischer Witze von Ilan Weiss (erschienen im Patchworldverlag).

zurück